Frankreich   Frankreich   Bretagne   Städte der Bretagne
Perros-Guirec
Schlösser der Bretagne
Land am Meer
König Artus
   
Reiseführer


Städte der Bretagne
Alte Städte wie Dinan, Nantes, Vannes, St. Malo, Morlaix sind mit ihren historischen Gebäuden und Fachwerkbauten eine Augenweide und zugleich dynamische Zentren für Handel, Volksfeste und Touristen. Hauptstadt der Bretagne ist Rennes, 245.000 Einwohner, 2 Universitäten.
Nantes liegt an der Loire, 50 km von der Atlantikküste entfernt und ist die alte Hauptstadt der Bretagne und gehört inzwischen zum Department Loire-Atlantique.
Auray gehört zu den bretonischen Städten, die den Titel "Stadt der Kunst und Geschichte" führen. Schöne Fach­werkhäuser, zum Teil aus dem 15. und 16. Jahrhundert, künden von Zeiten, als Auray zu den bedeutensten Städten der Bretagne zählte.
Auch Vannes am Golf von Morbihan ist eine malerische Stadt. Historischen Gebäude und die zum Teil gut erhaltene Stadtmauer sowie die guten Einkaufsmöglichkeiten ziehen viele Touristen an.
Vannes war die erste Hauptstadt der Bretagne, auserkoren von Nominoë, dem ersten Hozog der Bretagne.
Rochefort-en-Terre liegt auf einem Felsvorsprung und ist die älteste Blumenstadt Frankreichs. Die Tradition geht auf einen Blumenschmuckwettbewerb, der erstmals 1911 durchgeführt wurde, zurück. Die Burg aus dem 12. Jhdt. war oft umkämpft und zerstört. Heute ist das kleine malerische Städtchen touristischer Anziehungspunkt.
In Trèguier, ehemals Bischhofssitz, stehen noch viele mitteralterliche Häuser und eine der schönsten Kathedralen der Bretagne. In der Nähe der Stadt wurde 1253 der Heilige Yves Hèlori, der Schutzpatron der Anwälte, geboren.
Markttage
In Saint Malo erleben Besucher die Traditionen einer alten Seefahrer und Kosarenstadt. Handel und Freibeutertum machten die Stadt reich.
St. Malo ist ein Urlaubsort. Die engen Gassen der Altstadt und die mächtigen Befestigungsmauern ziehen Touristen an.
Die Stadt Lannion, ein Verwaltungszentrum in der nordwestlichen Bretagne, liegt beiderseitig an den Ufern des Lèguer. Neben gepflegten alten Fachwerkhäusern und der sehenswerten Kirche von Brèlèvenez bietet Lannion sehr gute Einkaufsmöglichkeiten.
Das 58 m über die Stadt ragende mächtige zweistöckige Eisenbahnviadukt von 1863 ist Wahrzeichen der Stadt Morlaix im Dèpartement Finistère. Morlaix war eine Korsarenstadt und konnte in Blühtezeiten mit St. Malo konkurieren.
Zu den großen Urlaubsorten in der Bretagne zählt Perros-Guirec, Urlauberort an der "Rosa Granitküste"
Frankreich
Hotels in Frankreich
Ferienhäuser
Literatur Bretagne
   
         
© Copyright 2003 by travion.de